Am 25. August 2007 feierten wir zwischen 14.00 Uhr und 21.00 Uhr am Bürgertreff Altona-Nord (Gefionstr.3) ein Straßenfest! Das Motto des Festes wurde bereits aus dem Titel deutlich: Es wurde dort alles umsonst angeboten. Es waren dort einige Stände mit Büchern, Musik, Kleidung, Haushaltsgeräten und anderen Nützlichkeiten zu sehen und zu haben. Man konnte dort Dinge zum Verschenken abgeben oder umsonst mitnehmen. Außerdem konnte man sich über die Arbeit verschiedener Initiativen und Gruppen informieren. Es stand dabei auch der Gedanke im Vordergrund, dass die Projekte nicht-kommerzielle Wege suchen, ihre Arbeit durchzuführen. Folgende Projekte hatten teilgenommen: Initiative Rettet den Volksentscheid organisiert das Volksbegehren zur Rettung desselben; beim Tauschring Ottensen tauschen die Beteiligten direkt Dienstleistungen gegeneinander; das KOSTNIX ist der Umsonstladen in Billstedt; Remida e.V. ist ein Projekt, dass eine Art Umsonstladen für KünstlerInnenbedarf aufbauen will; Open-Street-Map ist ein Projekt, dass im Internet Straßenkarten mit einem freien und offenen Zugang bereit stellt; der '''AK Grundeinkommen''' tritt für ein bedingungsloses Grundeinkommen für jeden ein; der Flüchtlingsrat Hamburg tritt für die Rechte von Flüchtlingen ein und selbstredend haben wir vom '''Arbeitskreis Lokale Ökonomie e.V.''' unsere Projekte vorgestellt.

Daneben hatte das Fest auch Kulturelles zu bieten, Spiele und Spannendes für die Kleinen und ein Musikprogramm mit verschiedenen Bands für die Großen. Musik haben dargeboten: '''Anna Wright''', ist eine DJane, und sie bediente zum Ausklang des Festes die Turntables. Das Duo Amarynda trug ihre akustische Balladen im Zeitalter der Globalisierung vor. '''Moxi Beidenegl und der Gittarrist Ignacio''' stellten bekannte internationale Lieder vor. Die Anlage für die Musik stellte uns freundlicherweise das Freie Sender Kombinat (FSK) zur Verfügung. Vielen Dank dafür! Es zeigte '''Pete Missing''', Multimediakünstler aus den USA, Einblicke in seine Malerei. Viel Spaß machte den beteiligten Kindern und Erwachsenen ein offener Drum-Circle mit Klaus Nowakowski. Nachmittags gab es ein Kinderprogramm, beginnend mit einer Schatzsuche. Es gab auf dem Fest auch leckeres direkt dort gekochtes Essen. Danke! Café Libertad ist eine Kooperative, die Kaffee von zapatistischen Bauern vertreibt; Sie stellte uns eine Kaffeeküche zur Verfügung und spendete uns Kaffee für das Fest. Danke!! Auch ein Grill wurde bedient. Es gab ein paar Tische, auf denen selbst bereitete, mitgebrachte Leckereien zum Verzehr angeboten wurden.

Mit der FIESTA UMSONST wollten wir den Ideen, die hinter diesen Projekten steht, einen weiteren Rahmen geben und Alternativen zum gängigen Konsumverhalten zeigen. Wir schufen damit eine Plattform, auf der man sich mit Initiativen, Ideen und Projekten begegnen und austauschen kann. Die freiwilligen Spenden haben die Kosten des Festes gedeckt.

Organisiert vom Arbeitskreis Lokale Ökonomie e.V.
Ünterstützt wurden wir bei der Durchführung des Festes durch den Bürgertreff Altona-Nord.

Umsonstfest
Sternstraße 2
20357 Hamburg
Tel.: 0157 - 87 49 53 03
umsonst-fest@web.de
 
Termin 2020: tba
 
AK LÖK Flyer

Mach mit beim Fest:
mit einer Aktion
mit einem Umsonststand
mit einem Infostand

Du kannst uns helfen:
bei der Organisation
bei Flyern und Plakatieren
beim Auf- und Abbau
beim Kochen